Melli holt Rang 2 in Novouralsk 16.02.2012
Bei, für russische Verhältnisse“, relativ angenehmen Temperaturen, fand das 5. WC-Rennen der Saison statt. Im Uralgebiet in Novouralsk fanden bereits in den vergangenen 3 Jahren jeweils Doppel-WCs statt. Melli hat diese Bahn schon lange zu ihrer Lieblingsbahn erklärt, konnte sie hier ja schon bereits 2 WC-Siege feiern. Auch heuer lief es wieder von Anfang an gut. Im Training immer vorn dabei, war sie fürs Rennen zuversichtlich. Mit 3. Laufzeit im 1. Durchgang, hieß es im 2. noch einmal voll angreifen. Was ihr auch gelang. Sie konnte sich um eine halbe Sekunde steigern und sich somit noch klar den 2. Platz holen, der 3. Rang ging an Renate Gietl ITA. Der Sieg ging erwartungsgemäß an die große Favoritin aus Russland Kati Lavrentjeva. „Ich freue mich sehr über meinen 2. Rang. Kati kann sich derzeit leider nur selber schlagen. Für die EM ist dieses Ergebnis eine gute Motivation.“
Das Herrenrennen entschied wieder einmal Patrick Pigneter aus Italien für sich, der sich mit seinem 5. Sieg in Serie auch schon den Gesamtweltcup sicherte. Rang 2 ging an Hannes Clara ITA vor Michael Scheikl AUT. Robi erreichte „nur“ Rang 16 und war gar nicht zufrieden: „Wir bewegen uns heuer immer im Kreis. Es geht nicht so richtig vorwärts. Morgen gibt’s noch einen Trainingslauf, da testen wir wieder was. Mal sehen ob wir langsam was finden was funktioniert.“

Übersicht